Zeichnen im August

Letztes Mal hatten wir uns auf der Dusenddüwelswarf getroffen und die Sache an sich war dann doch nicht so spannend zum Zeichnen. Mein Blick fiel auf eine Brombeerhecke mit allerlei Fliegeviechern am Fuß des „Monuments“ und das fand ich so wunderschön, dass ich das gezeichnet habe.

Fürs nächste Mal war Bauernhaus in Husum im Gespräch, Heike hatte eingewendet, ob im Sommer nicht lieber in der Natur gezeichnet werden sollte. Ich habe Josi beim letzten Workshop von Bergewöhrden erzählt, einem klitzekleinen abgelegenen Dörfchen direkt an der Eider, durch das ich z.Zt. beim Biokisten-Fahren komme – auf dem Weg vom Hennstedter Eider-Campingplatz nach Delve. Auf der letzten Tour habe ich beim Schöpfwerk (ist das überhaupt eins? keine Ahnung…) zwischen Bergewöhrden und Delve einen Zwischenstopp gemacht: ein idyllisches Fleckchen mit bestem Eiderblick und wenig Menschen. Zur Orientierung ein paar Fotos. Ich schlage vor, wir treffen uns dort: Hollingstedter Koogsweg beim Salzkrugstrom am 04. August um 14 Uhr.